Betrifft Kinder

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Kinder in Europa 16/09

Die ganze Welt erforschen: Junge Kinder als Forscher

E-Mail Drucken
alt

Editorial
Den Sinn der Welt entdecken
Gastherausgeberin Teresa Ogrodzinska schreibt über das Thema der Ausgabe 16: »Junge Kinder als Forscher« mehr...
   
Auf einen Blick
Junge Kinder als Forscher, eine Projektauswahl im Überblick
mehr...


Hintergründe, Erfahrungen, Beispiele
Eine mentale Brücke bauen

Warum ist es für junge Kinder wichtiger denn je, sich mit Naturwissenschaften zu beschäftigen?
Goeffrey Boulton sucht nach Antworten mehr...

»Wir wollten wissen, warum der Mond immer anders aussieht …«
Teresa Vasconcelos, Nuno Melo, Maria Olivia Mendes und Catarina Cardoso forschen mit Kindern nach der Projektmethode 

Die Wissenschaften treffen auf die Fragen junger Kinder
Ingela Elfström und Bodil Halvars-Franzén über die Bedeutung des Zuhörens und der Beziehungen beim Moderieren von Bildungsprozessen

Die Natur im Experiment erkunden
Das Team von La main à la pate stellt eine nationale Initiative zur Verbesserung der naturwissenschaftlichen Bildung in Frankreich vor 

Reisen über den Himmel und zu den Sternen
Lara Albanese staunt mit Kindergartenkindern in den Himmel und wechselt die Perspektiven mehr...

Kindergespräche
Monika Rosciszewska-Wozniak interviewt Kinder aus polnischen Vorschulzentren 

Mathematik für Kinder
Magdalena Kurzac-Kwieciak und Anna Wrzesniewska beschreiben ihre Arbeit mit einem beliebten polnischen Mathematikprogramm

Das Atelier »Raggio di luce«
Ein neues Forschungsprojekt aus Reggio Emilia, Erfahrungen von Olmes Bisi, Davide Boni, Paola Cagliari, Giovanni Piazza, Maddalena Tedeschi und Vea Vecchi mehr...
 
Mathe-Queens und Mathe-Kings
Eine Ausstellung wandert durch die Niederlanden, Erfahrungen von Anja Hol

Spielende Dino-Wissenschaftler
Junge Forscherinnen und Forscher fassen Naturwissenschaft an, Erfahrungen von Abigail Tinkler 

Fortbildung im Dialog – ein Projekt in Bewegung
Lucia Selmi beschreibt, wie sich eine städtische Initiative von veralteten Fortbildungsmodellen verabschiedet und Lernen im Dialog gestaltet 

  
Schwerpunkt
Frühkindliche Bildung in den ländlichen Regionen Polens

Monika Rosciszewska-Wozniak stellt ein Programm vor, mit dessen Hilfe Kinder in ländlichen Regionen mit hoher Arbeitslosigkeit Bildungschancen nutzen mehr...

 

Den Sinn der Welt entdecken

E-Mail Drucken

Gastherausgeberin Teresa Ogrodzinska schreibt über das Thema der Ausgabe 16: »Junge Kinder als Forscher«

»Die Erde ist ein Klotz am Bein des Menschen«, pflegte Hugo Steinhaus zu sagen. Der berühmte polnische Mathematiker war für seine geistreichen Bemerkungen berühmt. Steinhaus war sich durchaus der Tatsache bewusst, dass die Mathematik nicht jedermanns Stärke ist. 1938 veröffentlichte er auf Polnisch und Englisch ein außergewöhnliches Buch, »Ein mathematisches Kaleidoskop«, das die Mathematik dem allgemeinen Publikum nahe bringen sollte. Das Buch wurde schnell in zehn weitere Sprachen übersetzt.

Weiterlesen...
 

Junge Kinder als Forscher in Europa

E-Mail Drucken
alt

Es gibt in Europa viele Beispiele für innovative wissenschaftliche Projekte für junge Kinder. In den Artikeln dieser Ausgabe werden einige davon im Detail betrachtet. »KINDER in Europa« stellt in einem kurzen Überblick weitere Projekte vor

Weiterlesen...
 

Eine mentale Brücke bauen

E-Mail Drucken
alt

Warum ist es für junge Kinder wichtiger denn je, sich mit Naturwissenschaften zu beschäftigen? Goeffrey Boulton sucht nach Antworten

Als Naturwissenschaftler – Geologe – ohne Ausbildung in Pädagogik und ohne professionelle Erfahrung in der Bildung junger Kinder (abgesehen von meinen skeptischen und anspruchsvollen Töchtern) habe ich nur eine geringe Qualifikation, um diesen Artikel zu schreiben. Zu meiner Verteidigung kann ich nur anführen, dass ich eine Leidenschaft dafür habe, meinen Studenten dabei zu helfen, die Welt um sie herum zu beobachten, Fragen zu stellen und damit zu experimentieren, wie und warum sie funktioniert, wie sie es tut, und in diesem Prozess ein tieferes Verständnis für ihre beeindruckende Schönheit, Vielfalt, Komplexität und Eleganz zu entwickeln. Ich habe öffentliche wissenschaftliche Ausstellungen organisiert und Vorträge vor jungen Kindern gehalten, ich war beteiligt an Initiativen wie der wissenschaftlichen Untersuchung von »Children in Scotland« über das Lernen (»Warum ist der Himmel blau?«).

Weiterlesen...
 


Seite 1 von 2