Betrifft Kinder

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Betrifft Kinder 01-02/2015

Hauptsache
Tappen im Dunkeln
Warum Kitas im Umgang mit Flüchtlingskindern oft auf sich allein gestellt sind
Lieselotte Kathrin Schrader und Evelyn Nörenberg wollen Erzieherinnen im Umgang mit Flüchtlingskindern unterstützen mehr...



Wir leben!
Wie Flüchtlingskinder traumatische Erfahrungen überwinden

Nahla AlChanaah fragte: Was kann ich für Flüchtlingskinder tun? Sie stellte Raum, Farbe, Pinsel und malte mit ihnen. Es entstanden unglaublich intensive Bilder

Flüchtlinge bereichern!
Was Flüchtlingskinder bewegt, warum es ihrer ganzen Familie hilft, wenn sie zur Kita gehen und warum sie eine Bereicherung für die anderen Kitakinder sind, erläutert Judit Cotta im Gespräch mit Barbara Leitner mehr...


Begegnungen    
Der Beweger

Leidenschaft, Gespür und Erfahrung halfen Klaus Dieter Oldenburg auf seinem Weg vom Putzmann, über den Erzieher, den Kita-Leiter zum Fachberater.
Jutta Gruber hat ihn aufgeschrieben mehr...


Pro&Contra        
Der Streit um den Schlüssel

Eine wissenschaftliche Expertise zur Personaldiskussion
Wie lässt sich eine optimale Fachkraft-Kind-Relation wissenschaftlich ermitteln? Betrifft KINDER sprach darüber mit Prof. Susanne Viernickel


Werkstatt        
Grundschüler auf Wolke 7

Ein Projekt zur Öffnung des Unterrichts

Wolken beobachten und Wolkenbilder kreieren – ein Plädoyer für mehr Offenheit im Unterricht von Margarete Rettkowski-Felten und Michaela Jordan mehr...

Bau dich schlau!
Flaschen, Schachteln oder Dosen – alles bekommt Räder. Michael Fink inspiriert mit Ideen direkt zum Loslegen

Lehm – Futter für die Sinne
Daniel Duchert weckt Lust, den »dritten Erzieher Raum« mit Lehm auszustatten – als sinnliche Erfahrung für die Kinder und als Element der Raumgestaltung mehr...


Wissen        
Kräutersteckbrief: Kapuzinerkresse

Ein Salat aus Blüten? Eine natürliche Alternative zu Antibiotika?
Herbert Österreicher portraitiert eine Pflanze, die Kinder und Erwachsene gleichermaßen staunen lässt

Lichtmess
Anfang Februar wird Lichtmess gefeiert. Änne Buschek führt mit Märchengestalten und Naturkenntnis durch den archaischen Jahreskreis


Rückblick        
Steuermänner der Bildung und Erziehung: August Hermann Francke

Heinz Stade stellt den Begründer der berühmten nach ihm benannten August Hermann Francke-Stiftungen in Halle/Saale vor


Glosse
Pädagogisch für Anfänger    

Professor Peter Gogik erklärt Paula Fachwörter    


Medien
Gefahren des Alltags – und wie man ihnen begegnet

Von kleinen Kindern und großen Gefahren, auch wenn sie manches Mal nur Phantasie sind, handeln Kinderbücher, die die AG Bücher für Vorleser vorstellt

Vom Kranksein – und wie man gesund wird
Kinderbuchtipps der AG Bücher für Vorleser: Es geht um Kranksein, Verarzten und Krankenhaus … vor allem aber ums Gesundpflegen


Aktuell
»Eine neue Familien-Zeit«

Zur Verabschiedung des Familienpflegezeitgesetz und des Gesetzes zum Kita-Ausbau


Comic
Olaf – Rächer der Erzieherinnen

Tasche hat den ersten Fall für Olaf: Wo ist der richtige Schlüssel?



  Im Shop bestellen >  


Zum Seitenanfang

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

stellen Sie sich vor, Sie würden über Nacht aus Ihrem normalen Leben gerissen. Sie würden bedroht, hätten Ihr Zuhause, Ihr Hab und Gut verloren. Sie würden alles tun, um sich und Ihre Familie in Sicherheit zu bringen. Und Sie würden Ihre Heimat verlassen, in der Hoffnung, irgendwo Frieden und eine Zukunft zu finden. Für unzähligen Menschen aus den Kriegsgebieten im Nahen Osten, Familien mit Kindern, ist das bittere Realität. Viele von ihnen sind nach Deutschland gekommen, um Schutz zu suchen und neuen Lebensmut zu finden.

Warum Kitas im Umgang mit Flüchtlingskindern oft auf sich allein gestellt sind

Tala und Mohamed sind wieder da. Katharina Kienast ist erleichtert. Drei Wochen lang waren die vierjährigen Zwillinge nicht in der Kita. Zuerst bestand kein Grund zur Beunruhigung. Es waren Ferien. Da ihre große Schwester nicht zur Schule musste, hatten die Eltern auch Tala und Mohamed ausschlafen lassen. Schließlich sind sie jeden Morgen eine Stunde unterwegs. Das Flüchtlingsheim befindet sich am anderen Ende der Stadt. Den Eltern von Tala und Mohamed liegt viel daran, dass ihre Kinder zur Schule und in die Kita gehen. Sie möchten, dass sie etwas lernen und sich in die deutsche Gesellschaft integrieren, Freunde hier finden.

Jede Kita sollte glücklich darüber sein, wenn sie Flüchtlingskinder aufnehmen kann. Denn sie verbinden mit dem Leben, wie es ist, meint Judit Costa, Kinderrechtsexpertin und Referentin bei der National Coalition Deutschland, dem Netzwerk für die Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention. Barbara Leitner führte mit ihr ein Interview für Betrifft Kinder.



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok